Sieg im Spitzenspiel der Kreisliga

Das Spitzenspiel der Damen-Kreisliga fand mit zwei Tagen Verspätung am Montag, den 20.02.2017 zu unserer Trainigszeit in der Johannesschule statt. 

Nicht besonders gut startet unsere Mannschaft, die lediglich auf zwei Spielerinnen verzichten musste, in das Spiel. Viele individuelle Fehler vor allem in der Annahme führten dazu, dass der Tabellenführer aus Kempen schnell in Führung gehen konnte. Im Laufe des ersten Satzes konnte aber die Qualität der Annahme verbessert und so der Abstand gering gehalten werden. Mit der besseren Annahme konnten unsere Mädels nun auch Druck auf den Gegner ausüben. Die Folge war die Führung und der erste Satzgewinn. 

Im zweiten Satz sollte es dann eigentlich, nun mit der Satzführung und unveränderter Aufstellung, mit sicherem Spiel weitergehen, jedoch wurde der Satz wieder schwach begonnen. Diesmal reichten die Anstrengungen jedoch nicht um den Satz erneut zu drehen und die Kempenerinnen konnten ihrerseits den Satzausgleich herstellen. 

Um die Tabellenführung und damit den direkten Aufstieg so gut wie sicher zu machen, benötigte unser Team einen klaren 3:0 oder 3:1 Sieg. Daher durfte nun kein Satz mehr abgegeben werden. Entsprechend motiviert, starteten unsere Damen, lediglich geringfügig verändert, nun in den dritten Satz. Mit weniger gutem Spiel aber mit viel Kampf, hielten beide Teams den Satz offen, an dessen Ende sich dann unsere Spielerinnen, wenn auch knapp mit 25:23 durchsetzen konnten. 

Noch ein Satz fehlte nun zur Tabellenführung. Wieder unverändert, an dieser Stelle ein Kompliment an die Spielerinnen auf der Bank, die über das gesamte Spiel hinweg ihre Mannschaftskolleginnen auf dem Spielfeld, zusammen mit den zahlreichen Zuschauern unterstützt haben, ging es in den vierten Satz. Nun mit viel Druck im Aufschlag und wiederum viel Kampf, konnte schnell ein komfortabler Vorsprung auf den Tabellenführer herausgespielt werden. Mitte des Satzes schien es dann, als ob die Kempenerinnen aufgegeben hätten. So konnte unser Team diesen Satz und damit das Spiel mit 25:16 nach hause bringen.

Spielerisch sicher nicht das beste Spiel, das unsere Damen abgeliefert haben, jedoch war an der Mannschaftsleistung nichts auszusetzen. Und wer fragt schon am Ende wie sie zustande gekommen ist,

die TABELLENFÜHRUNG!

 


Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen